Digitale LeseWelt „Der Buchstabenfresser“

Video
Schulkinder
Bis 20 Teilnehmer*innen
Kurzveranstaltung

Zielgruppe des Projekts

2. Klasse

Welche (pädagogischen / medienpädagogischen) Ziele verfolgt das Projekt?

• Förderung der digitalen Kompetenz
• Kreativer Umgang mit digitalen Medien
• Freude an Büchern, an der Sprache und am Vorlesen vermitteln

Kurzbeschreibung

Die Kinder hören die Geschichte des Buchstabenfressers von Paul Maar und erarbeiten anschließend einen kleinen Trickfilm mit der App Stop Motion.

Ablauf des Projekts

• Die Kinder hören die Geschichte „Der Buchstabenfresser“ von Paul Maar (Dialogorientiertes Vorlesen).
• Anschließend folgen Sprachspiele und Erklärungen zu den Funktionen der App Stop Motion.
• Die Kinder erstellen mit Hilfe der App einen eigenen Trickfilm, bei dem der Buchstabenfresser nacheinander die Buchstaben eines Wortes auffrisst.
• Eine Bastelarbeit beendet die Veranstaltung.

Vorkenntnisse der Mitarbeiter*innen

Einarbeitung in die Funktionen der App Stop Motion.

Vorkenntnisse der Teilnehmer*innen

Keine

Materialien / Technik

• iPads oder Tablets mit der App Stop Motion
• Eine Verbindung der iPads zum Beamer, so dass die Trickfilme der Kinder am Schluss gemeinsam betrachtet werden können.
• Die erstellten Trickfilme können der Lehrerin oder dem Lehrer zugesendet werden.

Tipps für die Umsetzung in der Bibliothek

Die Kinder werden in fünf oder sechs Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe benötigt genügend Platz für das iPad, welches an der Kante eines Tisches mit Buchfolie festgeklebt wird. Unter dem iPad befindet ein Fotokarton, auf dem der Buchstabenfresser liegt, der die Buchstaben eines Wortes der Reihe nach auffrisst.

Kooperationspartner

Grundschulen

Herausforderungen / Feedback

Eine Lehrerin sagte, dass dies eine tolle Veranstaltung war, die ihr und den Kindern sehr viel Spaß gemacht hat.

Gruppengröße

25 Kinder

Zeitumfang

Die Durchführung der Veranstaltung dauert ca. 120 Minuten.

Eingereicht von

Stadtbibliothek Offenbach | Sonja Elfe

Thema Video

  • In Video-Projekten werden komplexe Themen und Lerninhalte kreativ bearbeitet.
  • Sie unterstützen dabei, Stilmittel der aktiven Filmarbeit (Wirkungsweisen von Bewegtbild, Musik und Sprache) zu erkennen und sensibilisieren somit für Manipulationsmechanismen.
  • Selbstwirksamkeit: Kinder und Jugendliche lernen dabei, ihre Perspektiven kreativ auszudrücken

Alles zum Thema: Projekte selbst gestalten

Ziele und Zielgruppen, Themen und Inhalte, Methoden und Tools - wer ein medienpädagogisches Projekt planen und erfolgreich in der eigenen Bibliothek umsetzen möchte, muss sich vorab mit vielen verschiedenen Aspekten auseinandersetzen. Hier finden Sie zahlreiche Informationen, Tipps und Anregungen rund ums Thema "Projekte selbst gestalten", die den Start mit dem eigenen Projekt leichter machen.