Trickfilme

Lights, Tablet, action! In Trickfilmwerkstätten werden Kinder zu Regisseur*innen: Mit vielfältigen Materialien bauen sie Kulissen, denken sich Geschichten aus und animieren kleine Trickfilme per Stop-Motion-Technik. In vielen Bibliotheken gibt es mittlerweile Kreativ-Workshops, wo innovative Möglichkeiten geboten werden, um mit Kindern und Jugendlichen gestalterisch zu arbeiten. Dafür gibt es kinderleicht zu bedienende Apps, um eigene Geschichten zu entwickeln und sie digital zu animieren. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Als Protagonisten können Lego- oder Playmobilfiguren dienen oder auch eigene Zeichnungen, die per Legetechnik animiert werden. Die Filme lassen sich auch gleich mit Musik oder eigenen Sprechertexten vertonen.