Makerspace

Kreative Freiräume für Tüftler: „Makerspaces“ – offene Werkstätten – sind außergewöhnliche Einrichtungen für Bibliotheken, denn hier kann es auch schon mal laut zur Sache gehen. Statt mit der Nase im Buch steckt man hier kopfüber in eigenen Projekten. In Makerspaces finden sich Gleichgesinnte, um ihren Hobbys nachzugehen. Im Angebot vieler Bibliotheken sind sowohl digitale als auch analoge Kurse und Workshops: Es gibt Näh-, Bastel- und Zeichenkurse aber auch Workshops zu den Themen 3D-Druck, Lasercutting oder Löten. So sind bereits viele enthusiastische Bibliothekscommunitys entstanden, die selbst Workshops und Seminare gestalten und sich mit Wissen und Kreativität einbringen. Mit viel Engagement werden nicht nur die Veranstaltungen und Treffen organisiert, sondern auch Materialien wie Stoffe, Nähmaschinen oder Geräte wie Drucker, Lötkolben und sogar Fräsmaschinen besorgt oder gespendet.